Donnerstag, 17. Januar 2013

A LI P ST I C K A DAY.


Laut meiner Mutter bin ich mindestens seit meinem vierten Lebensjahr altklug. Laut mir, vertraue ich einfach auf meine Erfahrungen und lasse mir nicht so gern reinreden. Daher erinnere ich mich auch nicht an mütterliche Ratschläge. Außer dem mit dem Lippenstift. Meine Mutter ist Königin Kussmund. Fensterputzen, Gassi gehen oder Rosen schneiden?
Immer Lippenstift!
So. Trotz Altklugsein höre ich auf die Mutter. Draußen grau, Stimmung mau, Magen flau. Lippenstift! Zwar nicht DIVA ROT, aber ROSÉ – hilft gegen jedes Wehweh. Altbackene Poesie passt heute zu mir, deswegen müsst ihr sie ertragen. Lippen sind einfach was Feines. Frauen mit roten Lippen machen mir gute Laune. Es ist wie ein kleines Zwinkern gegenüber dem Alltag. Drei, vier Sekunden und zwei Striche später, kurz an sich gedacht und weiter geht es. Gilt übrigens auch an guten Tagen. Los, los!

Kommentare:

  1. Oh wie recht Deine Mama und Du da haben! Ich zieh mir meinen auch mal flott nach. :))

    AntwortenLöschen
  2. Ich komme auch immer ins Schwärmen, wenn ich Frauen mit roten Lippen sehe..
    So frisch.
    Ich selbst habe mich noch nie getraut.
    Aber irgendwann mal..das weiß ich.
    ;)
    Herzliche Grüße
    Marie

    AntwortenLöschen
  3. Ich gehöre leider zu der "Morgen mit schönen Lippen aus dem Haus aber den ganzen Tag über vergessen, nachzuziehen"-Fraktion. Muss das auch dringend mal ritualisieren.

    AntwortenLöschen