Mittwoch, 26. März 2014

V O N P L Ä N E N.

Die vierte Woche Selber denken bricht an und mein Vorsatz gelingt mir immer besser. Mir wird nur bewusst, dass all das Denken nicht viel bringt, wenn man sich nicht irgendwann auch zum Handeln entschließt. Jedoch finde ich die Reihenfolge erst denken, dann handeln durchaus klug und sinnvoll. Wie passend der heutige Beitrag von Julie. Bewusst reduziert vorgestellt, wem nach mehr ist, klickt!


Es war auf einer dieser langen Autofahrten. Man hört auf die Musik, achtet auf den Verkehr, verliert sich in den vorbeisausenden Wäldern am Wegesrand, schweigt im guten Sinne, lacht und führt Gespräche, die so wichtig sind. Die nur dann möglich sind, wenn man aus engem Raum heraus auf das Leben blickt. Es fiel dieser Satz von dir, der so banal und klug zugleich klang. Den ich nachher bei Google eingab, weil er mir so oft gesagt vorkam. Aber ich fand nichts. Deine Gedanken haben ihn genau so zusammengesetzt.


Doch was ist Plan A? Die vielen Optionen locken und sind geübte Blender. Nicht jeder wählt gleich den richtigen, vielleicht lebensverändernden Plan, aus. Offene Türen gibt es genug. Manchmal muss man sich einen Ruck geben und durch eine hindurch gehen. Oder es einfach lassen. Vielleicht hat man schon längst den eigenen Plan A – und muss sich nur noch für ihn entscheiden!


Falls Plan B gedanklich ein treuer Begleiter bleibt, lohnt es sich genauso, mutig hinzuschauen, sich zu entscheiden und einen Plan A daraus zu machen.




Kommentare:

  1. Guter guter Satz.
    Wie die Strasse, auf der man sich befindet. Rechts und links so viele Wege und ABzweigungen.
    Immer selbstbewusst gerAdeAus gehen.
    Ja, super Gedanke!
    Liebe Grüsse!

    AntwortenLöschen
  2. der macht was mit einem, mit dem denken, mit dem tun. danke.

    AntwortenLöschen
  3. ja! der macht was. und je älter ich werde, desto mehr gehe ich einfach, einer vision nach da hinten am horizont, und nähere mich, wie in einem fluss, immer weniger planend und schon gar nicht B ;-). das hat gedauert, viele lebensjahre lang... lieben gruß ghislana

    AntwortenLöschen
  4. Ja der Satz wird mich jetzt begleiten. Ich bin gespannt was er machen wird ;) Danke*

    AntwortenLöschen
  5. !
    mal schauen, was daraus wachsen wird :)

    AntwortenLöschen
  6. marleen, wie schön, dass ich zum denken anregen darf :)

    AntwortenLöschen
  7. Erfahrungsgemäß hilft Plan B ungemein dabei, Plan A gelassener in die Tat umzusetzen. Und Plan B muss ja nicht zwingend schlechter oder weniger erstrebenswert sein.

    AntwortenLöschen