Montag, 20. Mai 2013

H E RZ EN SMU T


FR O H E P FI NG STEN. Fest der Ausgießung des Heiligen Geistes. Eine Aufforderung an die Christen hinaus in die Welt zu gehen und ihren Glauben zu leben.

Und was glaubst du?

Für mich, kann jeder sein eigenes Pfingstfest feiern. Kann den Sieg über die Frühjahrsmüdigkeit genießen oder die Vorfreude auf die Sommermonate teilen.
Ich werde die Energie nutzen, die mir die Maisonne schenkt, um tätig zu werden. (Ich denke noch mal ganz kurz an den vergangenen Winter, von dem ich dachte, er wird mich begraben).

Diese wetterbedingte Frühjahrsenergie macht mir Mut zum Handeln, rauszugehen, mutig zu sein, an mich zu glauben und neue Lebensprojekte anzugehen. Ja, ich kann. Denn ich glaube an mich.
Und an dich. Glück ist positive Energie zu teilen.
Somit bedeutet Pfingsten auch für mich:

Mut zu finden, das  - wovon das Herz voll - ist auf die Zunge laufen lassen. Und auf den Bildschirm.

Kommentare:

  1. Gut so. Nur zu!
    Und... ich habe den unglaublichsten Butterkuchen sofort am nächsten Tag gebacken.
    Zitat ältester Sohn am Abend: " Mama! Was für ein Kuchen war das denn bitte? (nachmittags in meiner Abwesenheit genossen) Der Beste, den du je gebacken hast. Hast du den ECHT selber gemacht?"
    Liebsten dank!
    Rezept wird heilig gehalten.
    Und ab und zu ausgegossen. Zu besonderen Gelegenheiten.
    Ein schönes Pfingstfest dir!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, das freut mich um so mehr.
      Ich werde versuchen meiner Großmutter zu erklären, wer da jetzt an ihr Butterkuchenrezept gekommen ist.. Du kannst dir vorstellen, welche Dimension das Internet für sie ist.
      Vielleicht muss ich bald noch mein zweites Lieblingsrezept -Marmorkuchen- gegen eine Kunstwerk von Dir tauschen...

      Löschen
  2. liebe maRleen. was füR gute woRte.
    und wenn sich deR mut veRsteckt, dann ein wenig auf deR Rettungsinsel Ruhen.
    diR eRfolg und tatkRaft. bei neuen lebenspRojekten.
    liebe gRüße. käthe. [ja. es ist deR hambuRgeRhafen]

    AntwortenLöschen